Manuela Tirler – Stahlplastik

»Wildwuchs«

Manuela Tirler

 

Dr. Günter Baumann, Kunsthistoriker, Stuttgart

Manuela Tirler (geb. 1977) studierte Bildhauerei und Freie Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Kunst in Stuttgart bei Prof. Werner Pokorny und Prof. Micha Ullman.

Sie gehört mit ihrer unverwechselbaren und eigenständigen Position zu den führenden Stahlbildhauerinnen im deutschen Südwesten und wurde bereits mit einer Vielzahl an Stipendien und Preisen ausgezeichnet. Das Interesse der Künstlerin gilt der Vielfalt der Formen, die sie in der Natur findet. In dem Spannungsfeld zwischen Natur und Kunst schafft sie aus sprödem, scharfkantigen Stahl- und Eisendraht, aus Armierstahl oder Moniereisen, schwerelos wirkende, abstrakte Gebilde, die an Äste, Reisigbündel oder vom Wind zerzauste Bäume erinnern. Die Härte des Stahls trifft auf die filigrane Vielgestaltigkeit der Natur. Das Spiel mit den Gegensätzen zwischen der Materialität des harten, scheinbar unbeugsamen Stahls- und Eisendrahts und den naturhaften, wie zufällig gewachsenen Formen der dreidimensionalen Arbeiten, zwischen Leichtigkeit und Schwere, Chaos und Ordnung, faszinieren den Betrachter.

Die Arbeiten werden mit dem Bagger modelliert und gepresst, es entstehen Raumkörper, die mit Eisenstahl ergänzt und mit dem Schweißbrenner nachbearbeitet werden. Zufall und bewusster Eingriff halten sich die Waage.

Sonntag September 11 2016 — Sonntag Oktober 23 2016
11:15

Galerieverein Leonberg e.V.

Manuela Tirler

Did you like this? Share it!