Irene Naef – Video- und Objektinstallation

Im Schatten des Windes

Irene Naef

 

Ausstellung des Galerievereins Leonberg vom 31. Januar bis 1. Februar 2004 im Scheunen-Rohbau Zwerchstr. 27, Leonberg

Die Auseinandersetzung mit der Wahrnehmung von räumlicher Kontinuität und zeitlicher Diskontinuität steht im Zentrum der künstlerischen Arbeit von Irene Naef. Die Schweizerin (*1961 in Luzern) verfolgt in ihrem methodischen Vorgehen das Prinzip der digitalen Bildmontage. Elemente kunsthistorischer Bildvorlagen, Motive zeitgenössischer Pressefotografie, Aufnahmen gegenwärtiger Lebensräume werden zu variablen Versatzstücken, die die Künstlerin mit Hilfe des Computers aus ihrem ursprünglichen Kontext herauslöst und unter neuen inhaltlichen Gesichtspunkten in eine andere Zeit und an einen anderen Ort überträgt.

Für die Ausstellung im Galerieverein Leonberg hat Irene Naef eine vierteilige Video- und Objekt-Installation neu zusammengestellt, die sich mit der Bewegung im Stillstand und dem Stillstand in der Bewegung auseinandersetzt. Aus dem überraschenden Zusammenspiel von Widersprüchen entsteht auch hier jene heitere und ernste, ironisch-hintersinnige, ambivalente und tiefgründige, stimmungs- und humorvolle Atmosphäre, welche die künstlerische Arbeit von Irene Neaf grundlegend kennzeichnet.

Samstag Januar 31 2004 — Sonntag Februar 1 2004
11:15

Galerieverein Leonberg e.V.

Irene Naef

Did you like this? Share it!