Hannelore Weitbrecht – Papierobjekte, Installationen

Papierobjekte, Installationen

Hannelore Weitbrecht

 

Ausstellung vom 10. September bis 22. Oktober 2017
Eröffnung Sonntag, 10. September, 11:15 Uhr
HANNELORE WEITBRECHT (geb. 1952) studierte Malerei an der freien Kunsthochschule Nürtingen. Sie bezieht die Inspiration für ihre Kunstwerke zumeist aus Erscheinungsformen der Natur und setzt sich auf differenzierte und sehr einfühlsame Weise mit deren Wahrnehmung, Kultivierung und Gefährdung auseinander. Papier ist dabei das bevorzugte Material der Künstlerin, das sie mit Materialien aus der Natur kombiniert. Alte Kulturtechniken wie Säen, Ernten, Sammeln, Sortieren, Lagern fließen in die Arbeit von Hannelore Weitbrecht ein. Ihre vielschichtigen, fragilen Objekte sowie die raumgreifenden Installationen aus gleichartigen, zum Zeichen reduzierten Objekte erobern seriell geordnet oder dynamisch den Raum. Sie verweisen auf prozesshafte Veränderungen und den Kreislauf der Natur, entwickeln ein geheimnisvolles Eigenleben, werden zu Symbolen des Wachsens, Werdens und Vergehens.

Zur Ausstellung entstand ein Katalog.

Mit freundlicher Unterstützung von

Sonntag September 10 2017 — Sonntag Oktober 22 2017
11:15

Galerieverein Leonberg e.V.

Hannelore Weitbrecht

Did you like this? Share it!