Brigitte Trennhaus

Bewegte Muster

Brigitte Trennhaus

 

Die Berliner Künstlerin Brigitte Trennhaus (geb. 1942) setzt sich in ihren Werken mit der Frage nach den Mustern in unserer Wahrnehmung und in unserem Verhalten auseinander. Häufig ist unser Alltag bestimmt von einem immer wiederkehrenden Schema. Offensichtlich brauchen wir derartige Wiederholungen oder auch symmetrische Vorgänge, um uns orientieren zu können. Was aber passiert, wenn die Symmetrie nicht sofort erkennbar, also gebrochen ist und nur im Verborgenen wirkt? Entsteht dann Chaos? In ihren Scherenschnitten geht Brigitte Trennhaus dieser Frage nach. Ausgangspunkt ist immer symmetrisches Denken. Weil man diese Symmetrie jedoch nicht auf Anhieb entschlüsseln kann, erahnt man das Chaos. Die Künstlerin hat an der Kunstakademie Düsseldorf und der Hochschule der Künste in Berlin studiert. Sie kommt als »Botschafterin« des Partnerstadtbezirks Berlin-Neukölln nach Leonberg.

Donnerstag November 11 2010 — Sonntag Januar 2 2011
11:15

Ausstellung der Stadt Leonberg

Brigitte Trennhaus

Did you like this? Share it!