Bruno Mascarelli – Malerei

Geometrie des Lichts

Bruno Mascarelli

Einführung:
Dario Sosic, Chefkurator Stadtmuseum Rovinj

Der Künstler Bruno Mascarelli, 1926 in Sarajewo geboren, studierte Bildhauerei in Belgrad und Malerei an der Kunstakademie in Zagreb. Seine Malerei ist ein Mosaik verschiedener Ausdrucksweisen und Stilarten, die er unter dem Einfluss traditioneller Vorbilder, durch Elemente neuer Illustrativität, Dekorativität und einer post-kubistischen Stilisierung weiterentwickelt hat. Bruno Mascarellis Bezugspunkte sind italienische Metaphysik und Futurismus, Expressionismus und Surrealismus. In Mascarellis Arbeiten wirkt immer ein Dualismus. Simultane Prozesse des Verlassens und des Wiederkehrens; wie ein immerwährender Abschied von zu Hause, den Freunden, der Stadt, aber auch die Wiederkehr. Seiner Poetik gelingt es, verschiedene Teile zu einem einzigartigen persönlichen schöpferischen Opus zu verbinden. In Mascarellis Gemälden spiegelt sich zudem eindringlich der Dualismus von Figuration und Abstraktion.

In seinem Atelier in Rovinj findet man gegenständliche als auch abstrakte Bilder: eine Reise durch die Phantasie, eine erdachte Welt, aber auch eine wirkliche, figurative Welt. Seinen Kosmopolitismus, seine Gedankenwelt, sein Erlebtes, seine Reisen und Träume überträgt er in die Gemälde und fasziniert den Betrachter gleichwohl durch sein Kolorit und seine Pinselzüge.

Sonntag März 19 2017 — Sonntag April 30 2017
11:15

Ausstellung der Stadt Leonberg

Bruno Mascarelli

Did you like this? Share it!