Hans Hartung – Malerei und Grafik

Malerei und Grafik

Hans Hartung

Hans Hartung (1904 – 1989) ist einer der bedeutendsten europäischen Repräsentanten des Informel. Was in Hartung seine vollendete Ausformung erfährt, “ist das durch die lange Entwicklung der modernen Kunst bereitgestellte Verfahren des Automatismus, ein seismografisches Verfahren, das jeden Impuls von innen als Spur aufzeichnet.” (W. Haftmann).

Die Leonberger Ausstellung umfaßt 58 Grafiken aus den Jahren 1946 – 1973 sowie zwei seiner großformatigen Gemälde aus dem Besitz der Fondation Hans Hartung und Anna-Eva Bergman in Antibes. Hans Hartung hat in der Rezeption der abstrakten Kunst nach 1945 in Stuttgart eine ganz besondere Rolle gespielt. Er stand 1948 im Mittelpunkt der “Wanderausstellung abstrakter Malerei”, die der Stuttgarter Arzt und Sammler Ottomar Domnick im Auftrag der französischen Besatzungsmacht nach Stuttgart holte. Domnick gab damals die erste Monografie Hartungs heraus. Hans Hartung ist Ehrenbürger von Leonbergs Partnerstadt Belfort. Dies ist eine Ausstellung im Rahmen des Projekts der Kulturregion Stuttgart e.V. “Kommen und Gehen”.

Samstag April 29 2006 — Sonntag Juni 11 2006
11:15

Ausstellung der Stadt Leonberg

Hans Hartung

Did you like this? Share it!