I. K. H. Diane Herzogin von Württemberg – Plastik, Malerei und Kunsthandwerk

Plastik, Malerei und Kunsthandwerk

I. K. H. Diane Herzogin von Württemberg

Schon 1973 wurde die Herzogin von Württemberg von dem Kunstkritiker Günter Wirth als Genie von starker Unbekümmertheit bezeichnet. Die Trends der zeitgenössischen Szene interessieren sie nicht, ihre Kunst entsteht spontan. Dann sehe ich ein Bild! – und das wird gemalt auf Glas, auf Leinwand oder zu einer Skulptur geformt. Ihre Motive entwachsen dem Unterbewussten und werden deshalb oft in die Nähe des Surrealismus gerückt. Das künstlerische Schaffen ist für Herzogin Diane von Württemberg bereits seit ihrem 14. Lebensjahr eine große Leidenschaft. In etwa 25 Ausstellungen u. a. in Paris, Kairo, Brüssel und vielen deutschen Städten hat sie seit 1980 ihre Kunstwerke der Öffentlichkeit präsentiert. In der Leonberger Ausstellung sind Skulpturen, Gemälde und kunsthandwerkliche Arbeiten zu sehen. Wie bei allen ihren Ausstellungen wird ein großer Teil der erzielten Erlöse wohltätigen Zwecken zufließen.

Samstag November 19 2005 — Sonntag Januar 1 2006
11:15

Ausstellung der Stadt Leonberg

Diane Herzogin von Württemberg

Did you like this? Share it!