Herbert Fritsch, Gudrun Brückel, Rainer Mörk, Stefanie Hering – Come Back

Come Back
Vier Leonberger Künstler kehren zurück

Herbert Fritsch
Gudrun Brückel
Rainer Mörk
Stefanie Hering

Mit Herbert Fritsch (* 1952), Gudrun Brückel (* 1954), Rainer Mörk
(* 1964) und Stefanie Hering (* 1967) kehren vier Künstlerinnen und Künstler an ihren Geburtsort oder den Ort ihrer Kindheit und ersten künstlerischen Versuche zurück. Heute leben und arbeiten sie in Stuttgart, Dresden, Hannover und Berlin.

Die drei Maler verfolgen grundsätzlich unterschiedliche Auffassungen: den reliefhaften Papierarbeiten, die wie Relikte organischer Abläufe wirken, bei denen in einem natürlichen Kreislauf abgestorbenem Material Neues entspringt (Brückel), stehen kraftvoll und kontrastreich farbige Leinwäde gegenüber, in denen unterschiedliche malerische Texturen kollidieren (Mörk). Dagegen spüren Fritschs realistische Bilder im Sinne der Romantik der verborgenen Realität hinter dem Sichtbaren nach.

Aus weißem Porzellan sind die puristischen Formschöpfungen von Stefanie Hering. Frei gedreht aus dem heiklen, feinkeramischen Rohstoff entstehen die Formen zwar aus einem Gebrauchszusammenhang heraus, haben aber einen gewissen Zug ins Extreme.

 Abbildung: Stefanie Hering – Zwei Flaschen, weißes Porzellan

Sonntag Februar 14 1999 — Sonntag März 14 1999
11:15

Ausstellung der Stadt Leonberg

Gudrun Brückel, Herbert Fritsch, Rainer Mörk, Stefanie Hering

Did you like this? Share it!